News

24.07.2022
TSV Adlersberg feiert entspanntes Sportfest: „Ein herrlicher Tag für die ganze Familie“

Nach 3 Jahren Coronabeschränkungen feierte der TSV Adlersberg am 2. Juli 2022 ein Sportfest für Groß und Klein, für Mitglieder und Nicht-Mitglieder. Im Rahmen der offiziellen Eröffnung wurde der neu gebaute Calisthenics-Park eingeweiht. Die 11 Abteilungen präsentierten sich mit jeweils eigener Spielstation, an denen interessierte Kinder ihre und Erwachsene sportlichen Fertigkeiten testen konnten.

Mehr als 200 Erwachsene und Kinder folgten der Einladung des TSV Adlersberg zum diesjährigen Sportfest, das nach langjähriger Pause wieder stattfinden konnte. Perfekt organisiert von Organisationsleiter Constantin „Gonzo“ Leitner und seinem Team war Einiges geboten.

Eröffnet wurde das Sportfest von TSV-Vorstand Lars Sikkes, der auch zugleich das neue Highlight auf dem Vereinsgelände, den neuen Calisthenics-Park, offiziell einweihte. Zusammen mit „Baukoordinator“ Konrad Hanwalter, durchschnitt er das Band, mit dem die Geräte umspannt waren. Sikkes betonte, dass der Park für das Training mit Eigengewicht sich in die größten Calisthenics-Angebote Deutschlands einreiht und in dieser Größe nur in Stuttgart und München seinesgleichen sucht. Geplant und konstruiert wurden die Geräte von der Firma Metallbau Christian Scheurer aus Brunn und direkt getestet von der TSV-Turnabteilung mit einer akrobatischen Eröffnungs-Darbietung für die Gäste zu den Klängen aus „Fluch der Karibik“.

Ab 12 Uhr stand dann das eigene Sporttreiben im Vordergrund: Jedermann erprobte sich an bis zu neun verschiedenen Sportarten. Alle Abteilungen hatten sich für die Besucher - egal ob Groß oder Klein - etwas einfallen lassen. Neben heißbegehrtem Hüpfschloss, aufblasbarem Fußballtor, einem Kickerund einer Spiel- und Spaßecke konnten insbesondere die Kinder an einzelnen Sportstationen den jeweiligen Sport kennenlernen und die eigene Geschicklichkeit prüfen. Bewappnet mit einem Laufzettel, auf dem der erfolgreiche Besuch einer Station verzeichnet wurde, gab die Jugend ihr Bestes! Belohnt wurde der Einsatz mit einer Urkunde bei mindestens 6 erfüllten Stationen und mit besonderer Erwähnung bei der Preisverleihung bei besonders herausragenden Leistungen. Stolze Gesichter und lachende Kinderaugen verfolgten gespannt die Ehrung! Es winkte darüber hinaus ein Gewinn in Form von Gutscheinen des PettenDorfladens, gesponsert von Geschäftsführer Alex Beer, und verlost in der abschließenden Tombola.

Was hatten die einzelnen Abteilungen an ihren Stationen zu bieten? Beim Skaten ging es darum, eine vorgezeichnete Bahn zu fahren und die Kurven durch Verlagerung des Gewichts auf dem Skatboard zu nehmen. Beim Tennis war das Ziel, den gelben Filz-Ball über das Netz und in das Verkehrshütchen zu bringen. Ein besonderes Highlight war der Orientierungslauf der Turnabteilung, bei welchem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigenständig mit Hilfe einer Karte das Vereinsgelände des TSV erkundeten. An der Station Tischtennis wurde die Ball-Handkoordination getestet: die Kinder mussten die Tischtennisbälle in einen Schlitz zwischen zwei Banden werfen. Ein Fehlwurf resultierte in einer Extra-Laufrunde. Beim Stockschießen galt es den Eisstock durch ein Zieltor zu bringen. Ski/Wandern lockte mit Slagline, Partner-Langlauf und Gleichgewichtsball. Bei den Fußballern galt - bekanntermaßen: Das Runde muss in das Eckige. Auf dem Beach-Volleyball wurde eifrig gebeacht und gepritscht, um den Ball übers Netz zu hieven. Im Mehrzweckraum des Vereinsheims wartete eine Darbietung der Abteilung Karate auf und sorgte für ehrfürchtiges Staunen bei den interessierten Besuchern. Ein weiteres Highlight wartete in einem Eck des Fußballfeldes: Verena Hayek bot viertelstündlich eine Schnupper-Kostprobe ihres Kinder-Yogas an. Im Herbst soll dieses Angebot auch als Kurs das Sport-Repertoire des TSV erweitern.

Begleitet wurde das Spielfest kulinarisch von Kaffee und einem opulenten Kuchenbuffet mit über 15 gespendeten Kuchen und Torten, gemanagt vom Kuchenteam rund um Sabine Liebl, saftigen Würstel und Steaksemmeln vom Grillteam des FC Pielenhofen-Adlersberg und den Angeboten des „Pettendorfer Weizenstand“, der vom Weißbier bis zur Schorle nahezu alle Wünsche bedienen konnte. Große und kleine Kinder freuten sich über eine prall gefüllte Eistruhe und die fast stündlich ausgerufenen „Happy hours“ für Getränke, Gegrilltes und Steckerleis. Geselliges Beisammensein bei Musik und Gesprächen sorgte rundum für ein „entspanntes Sportfest“, bei dem große und kleine Sportbegeisterte vollends auf Ihre Kosten kamen und übereinstimmend meinten: „Da freue ich mich jetzt schon auf nächstes Jahr!“

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen des TSV Sommer-Sportfestes beigetragen haben.

Darüber hinaus möchte sich der TSV Adlersberg aber auch bei zahlreichen Unterstützern bedanken, die in den letzten beiden Jahren durch ihren persönlichen Einsatz oder durch Spenden ein solches Fest und den täglichen Betrieb am Vereinsgelände überhaupt erst möglich gemacht haben.

Ein großer Dank geht hierfür an folgende Firmen:

Die Firma VÖLKL Landhandel unterstützte den TSV Adlersberg durch Sach- und Dienstleistungsspenden wie zuletzt bei der Renovierung der Bänke rund um die Stockbahnen.

Die Firma Michael Leitner GmbH unterstützte den TSV Adlersberg durch Dienstleistungsspenden: Durch das Ausleihen von verschiedenen Maschinen konnten am Vereinsgelände viel Arbeit erledigt werden.

Die Firma S.T.G. Christian Gansbiller unterstützte den TSV Adlersberg ebenso durch Dienstleistungsspenden. So konnten ebenso Erdarbeiten rund um die Sportanlage verrichtet werden.

Die Firma Fritz Amann Reparaturwerkstätte Landtechnik unterstützte den TSV Adlersberg durch Dienstleistungsspende wie zuletzt beim Abtransport der angefallenen Grünabschnitte am Vereinsgelände.

Ein weiterer großer Dank geht an einige Privatpersonen:

Konrad Hanwalther, Herbert Maier, Walfried Achhammer, Hans Habenschaden, Richard Dippel, Michael Senninger, Bernard Schmidt, Alfons Beck und viele weitere Personen unterstützten den TSV Adlersberg durch ihr Fachwissen und ihre tatkräftige Unterstützung.

Und zuletzt geht ein großer Dank natürlich an unseren Bürgermeister Eduard Obermeier und die Gemeindeverwaltung für die regelmäßige Unterstützung.

weitere Beiträge

Kurse

Yoga für Kinder im Grundschulalter (Klasse 1-4)
Traningsort / Zeit
Pettendorf-Mehrzweckraum
Freitag: 16:00 - 17:00
Kosten
60,00€ für Mitglieder, je Kurs
70,00€ für Nichtmitglieder, je Kurs
Ein Kurs besteht aus 5 Terminen
KREATIVER AUSDRUCKSTANZ für Kinder
Traningsort / Zeit
Pettendorf-Mehrzweckraum
Donnerstag: 15:30 - 17:30
Kosten
58,00€ für Mitglieder, je Kurs
68,00€ für Nichtmitglieder, je Kurs
Ein Kurs besteht aus 8 Terminen
Gymnastik „Der Tanz zwischen Himmel und Erde“
Traningsort / Zeit
Pettendorf-Mehrzweckraum
Dienstag: 9:30 - 10:30
Kosten
35,00€ für Mitglieder, je Kurs
45,00€ für Nichtmitglieder, je Kurs
Ein Kurs besteht aus 6 Terminen
Faszien – Training
Traningsort / Zeit
Pettendorf-Mehrzweckraum
Freitag: 19:30 - 20:30
Kosten
35,00€ für Mitglieder, je Kurs
45,00€ für Nichtmitglieder, je Kurs
Ein Kurs besteht aus 5 Terminen

Bayern beendet Einschränkungen im Sport

Ab dem 3.4.2022 gibt es im bayerischen Sport keine coronabedingten Einschränkungen mehr, weder für den Spiel- noch für den Trainingsbetrieb und auch nicht für Zuschauer. Das ist ein Ergebnis der Sitzung des bayerischen Kabinetts vom Dienstag.